Psychotherapie und Krisenintervention

In meiner Praxis begegnen mir Menschen mit Depressionen, Selbstwertproblemen, existenziellen Ängsten, Angststörungen, Krisen bei chronischen Erkrankungen und psychosomatischen Leiden, Erschöpfungszuständen, Unruhe, krisenhaften Umbruchsituationen wie Trennung, Berufswechsel, Arbeitsplatzverlust und Neuorientierung. 

Häufig leiden die Patienten darunter, dass sie ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche nicht ausdrücken können, dass sie ihre Wut verschlucken, dass sie sich mehr und mehr zurückziehen und vereinsamen und sich isoliert und unverstanden fühlen.

 

Bei Depressionen erleben viele Menschen einen Kreislauf von verzweifelten Gedanken, innerer Unruhe, Ängsten, Selbstvorwürfen, Sinnlosigkeit und Verlust der Lebensfreude.

 

In der Psychotherapie wie ich sie verstehe, möchte ich Sie zunächst einmal auf Ihrem Weg begleiten, Sie in allen Belangen ernst nehmen und mit Ihnen gemeinsam nach den Ursachen Ihrer Probleme suchen. Ich möchte Sie in Ihrem Prozess der Selbstfindung unterstützen und Ihnen helfen, Ihre Grenzen wahrzunehmen und für sich selbst einzutreten. Sie können lernen, Ihre Persönlichkeit mit den vielen verschiedenen Facetten zu entdecken, Ihre Biografie zu verstehen und Ihre Potentiale zu würdigen. Ich möchte Sie ermutigen, Ihrer Intuition wieder Vertrauen zu schenken und bewußter und zielgerichteter zu handeln. Möglicherweise entsteht dadurch für Sie eine neue Lebensqualität und eine lebendige Lebensfreude. 

 

In einem ausführlichen Erstgespräch gibt es Gelegenheit, sich kennenzulernen und einen ersten Eindruck zu gewinnen. Für mich ist Sympathie, Respekt und Vertrauen die Basis der therapeutischen Begleitung. Wertschätzung, achtsamer Umgang und Humor sind für mich eine Herzensangelegenheit. 

 

Therapie in der Krise. Wenn Sie sich in einer akuten Krise befinden, versuche ich, Ihnen sehr kurzfristig einen Termin anzubieten. Häufig kann der Leidensdruck schon durch einige zeitnahe Gespräche und Interventionen gemindert werden.